Das Projekt „Burg gründet! PLUS“

Kreative werden Unternehmer*innen – Existenzgründungsförderung an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

Studierende und Absolvent*innen der Burg Giebichenstein Kunsthochschule und anderer Hochschulen des Landes Sachsen-Anhalt auf dem Weg in die Selbständigkeit unterstützen – ist das Ziel von „Burg gründet! PLUS“, das im Designhaus Halle angesiedelt ist. Im Rahmen des Projektes werden Beratungen, Workshops und Mentoringprogramme angeboten. Diese ermöglichen den Teilnehmer*innen die Vorbereitung auf die spezifischen Anforderungen des Marktes für kreative Entrepreneure und bieten praktische Unterstützung bei individuellen Gründungsvorhaben. Persönliche Stärken der Teilnehmer*innen sollen gefördert, unternehmerisches Know-how und der Zugang zu Netzwerken und Fördermöglichkeiten vermittelt werden. Individuelles Scouting soll das Gründungspotenzial bereits unter Studierenden entdecken; der „Burgshop“ bietet unter dem Label „Made in Burg“ die Gelegenheit, erste Erfahrungen im Vertrieb der eigenen Produkte zu machen; das „Open Innovation Lab“ wirkt als kreatives Experimentierfeld und Vermittler an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Design.

Die Teilnahme an „Burg gründet! PLUS“ ist kostenfrei, aber anmeldungspflichtig. Nach einmaliger Registrierung als Teilnehmer*in stehen Ihnen alle Angebote des Projekts offen. Die Teilnehmer*innenunterlagen erhalten Sie bei Anmeldung zu einem Workshop oder Beratungsangebot bzw. können hier heruntergeladen werden. Zur Anmeldung

„Burg gründet! PLUS“ möchte nicht nur die Gründerkultur an der eigenen Hochschule intensivieren; das Projekt versteht sich auch als Partner in einem landesweiten Netzwerk, das dazu beiträgt, die Verzahnung von Hochschulen, Kreativwirtschaft und Industrie zu kultivieren.

„Burg gründet! PLUS– „Förderung von innovativen Maßnahmen und Einzelprojekten zur Sensibilisierung und Unterstützung von Existenzgründern“ (ego.-KONZEPT)

Förderzeitraum: 01.12.2020 bis 31.03.2022

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), unter der Vorgangsnummer ZS/2020/10/151705, finanziert.