Aktueller Hinweis:

Aufgrund der Pandemie bieten derzeit einige unserer Partnerhochschulen außerhalb Europas keinen Austausch an. Auch wenn Bewerbungen möglich sind, kommt es immer wieder zu kurzfristigen Absagen seitens der Partnerhochschulen. Bitte behaltet die Pandemielage im Blick, ein Austausch innerhalb Europas kann eine gute Alternative sein.

Ein Austausch in Kuba ist leider aufrgund der Versorgungslage vor Ort im Zuge der Pandemie derzeit nicht möglich. Bitte besprecht mit dem Akademischen Auslandsamt mögliche Alternativen.

Leider ist eine Bewerbung zum Austausch in Tokio zum WiSe 2022/2023 nicht möglich. Hintergrund sind die strengen japanischen Einreisebeschränkungen aufgrund der Pandemie, welche seit mehreren Semestern keine Austauschstudierenden zulassen. Daher ist es zu einem Stau an bereits zugelassenen Bewerber*innen gekommen, neue Bewerbungen können noch nicht angenommen werden.

Die SNU Seoul nimmt nur noch Bewerbungen von Studierenden an, die einen sehr guten Durchschnitt haben. Konkret muss der Durchschnitt besser sein, als 83 % (Bachelor) bzw. 89 % (Master) der anderen Studierenden. Je nach Studiengang ist die erforderliche Durchschnittsnote anders, in jedem Fall muss der Durchschnitt im sehr guten Bereich liegen. Bei Interesse an einem Austausch an der SNU meldet euch bitte beim International Office, damit genauer geprüft werden kann, ob eine Bewerbung möglich ist.

Ab wann ist eine Bewerbung für ein Auslandssemester weltweit (außerhalb Europas) möglich?

  • B.A. und Diplom: Nach Abschluss des ersten Studienjahres
  • M.A.: ab dem 1. Studienjahr
  • wichtiger Hinweis:
    • eine Bewerbung an der Partnerhochschule setzt ein Portfolio voraus. In den Bachelor-Studiengängen des Fachbereichs Design sollte entsprechend bereits mind. ein Modul im Komplexen Gestalten absolviert worden sein, welches im Portfolio abgebildet werden kann. 
    • die*der zuständige Professor*in des Studienganges muss einverstanden sein. Wir empfehlen einen Aufenthalt im fortgeschrittenen Studienverlauf. Bitte besprecht eure Pläne und den passenden Zeitpunkt frühzeitig mit euren Lehrenden.

Für wie viele Partnerhochschulen kann ich mich bewerben?

Sie können sich für insgesamt 2 Partnerhochschulen bewerben.

Wie finde ich eine geeignete Partnerhochschule?

Durch Eigenrecherche, Erfahrungsberichte ehemaliger Kommiliton_innen finden Sie im International Office, außerdem gibt es fachliche Ansprechpartner_innen für jede Partnerhochschule, die Sie im International Office erfragen können.

An welchen Hochschulen kann ich mich für ein Auslandssemester außerhalb Europas bewerben?

Wann sind die Bewerbungsfristen?

  • 1.  Februar für das darauffolgende Wintersemester
  • 1.  Juni für das darauffolgende Sommersemester

Wie sieht der Bewerbungsprozess aus?

1. Schritt:

Bewerbung im International Office (jeweils 1. Februar und 1. Juni) mit folgenden Dokumenten als Scan / Foto per E-Mail an international@burg-halle.de :

2. Schritt:

  • Nominierung seitens des International Offices abwarten (Email)
  • danach selbständige Bewerbung an der Partnerhochschule (bitte informieren Sie sich auf der Webseite der Partnerhochschule über die Bewerbungsmodalitäten)

Bitte beachten Sie: eine Bewerbung ist nur an unseren Partnerhochschulen möglich!

Hinweis: Für einen Austausch in Kuba sind gute Spanischkenntnisse absolut notwendig. An der Université de Montréal ist eine Bewerbung nur mit einem Nachweis über gute Französischkenntnisse (mind. Niveau B2) möglich!

Hinweis: Aufgrund einer begrenzten Anzahl von Studienplätzen an unseren Partnerhochschulen ist es möglich, dass eine Vorauswahl der Bewerbungen erfolgen muss, welche durch das Akademische Auslandsamt an die jeweilige Hochschule weitergeleitet werden. Teilweise ist es möglich, dass nur eine einzige Bewerbung von den Partnerhochschulen angenommen wird. Momentan betrifft dies die Partnerhochschulen in Tokio und Havanna (ISA). Es können je doch weitere folgen. Falls Sie sich für Havanna (ISA) bewerben möchten, kontaktieren Sie unbedingt Professor Zaumseil. 

Falls Sie davon betroffen sein sollten, werden Sie von uns informiert. Bitte beachten Sie, dass Sie in diesem Falle weitere Bewerbungsunterlagen nachreichen müssen: ein Portfolio, Motivationsschreiben sowie einen Lebenslauf.

Nach jedem Bewerbungsschluss tagt eine Auswahlkommission und wählt geeignete Bewerbungen auf der Grundlage bestimmter Kriterien aus. Die Kommission setzt sich zusammen aus der Dezernentin für studentische und akademische Angelegenheiten, dem International Office und ggf. der*dem fachlichen Ansprechpartner*in für die Partnerhochschule. 

Die Vergabekriterien lauten:

  • Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen
  • Portfolio
  • bisherige Studienleistungen
  • Sprachkenntnisse
  • Beurteilung eines Hochschullehrenden
  • Sinnhaftigkeit des Auslandsaufenthaltes für das jeweilige Studium
  • Stand der Vorbereitung/Motivation
  • Eigeninitiative, soziales und kulturelles Engagement

Muss ich während meines Auslandssemesters Studiengebühren bezahlen?

Nein, durch den bilateralen Partnerschaftsvertrag müssen Sie keine Studiengebühren an der Partnerhochschule zahlen

Werden meine im Ausland erbrachten Leistungen an der BURG anerkannt?

Im Normalfall ja, bitte halten Sie aber unbedingt Rücksprache mit Ihren zuständigen BURG-Professor_innen!

Muss ich ein Urlaubssemester einreichen?

Es wird empfohlen, ein Urlaubssemester einzureichen, da  Ihnen das Auslandssemester dann nicht als Fachsemester und somit nicht auf die Studiendauer angerechnet wird.

Brauche ich ein Visum?

Generell ist es bei einem Auslandsstudium außerhalb Europas in jedem Fall notwendig, ein Studienvisum zu beantragen. Für manche Länder außerhalb Europas wird bereits zur Einreise ein Visum benötigt. Bitte informiere dich rechtzeitig auf der Webseite des Auswärtigen Amtes und der Vertretung des entsprechenden Landes. In den meisten Fällen wird das Studienvisum von Deutschland aus rechtzeitig vor Abreise bei der Vertretung des Landes (Botschaft oder zuständiges Konsulat) beantragt. Bitte kümmere dich direkt nach Zusage der Partnerhochschule selbstständig um das Visum, da der Prozess längere Zeit dauern kann und Unterlagen von dir zusammengestellt werden müssen. 

Kann ich mich für ein Stipendium bewerben?

Ja, Sie können sich nach der Bewerbung an der Partnerhochschule bei uns im International Office für das Promos-Stipendium bewerben.

 

Förderung für ein Auslandssemester außerhalb Europas

Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden (PROMOS) 

Eine Förderung in diesem DAAD-Programm ist von einem bis zu sechs Monaten möglich. Es werden Teilstipendien oder Reisekostenpauschalen nach festgelegten DAAD-Sätzen vergeben. Promos ist mit Auslandsbafög kombinierbar. Aufgrund der hohen Anzahl an Bewerbungen bei begrenzten Mitteln ist meist nur eine Förderung für einen Teil des Aufenthaltes möglich.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Die Bewerbungsunterlagen sind an das Akademische Auslandsamt zu richten, Bewerbungsschluss ist jeweils:

  • der  1. Februar für Auslandsaufenthalte im SoSe
  • der  1. Juni für Auslandsaufenthalte im WiSe

Einzureichende Unterlagen (ausschließlich digital per E-Mail / We-Transfer, Burg Box oder Ähnliches) digital an international@burg-halle.de zu senden:

  • Bewerbungsformular PROMOS-Stipendium für einen Studienaufenthalt (PDF)
  • Gutachten zur Förderung durch ein PROMOS-Stipendium (PDF)
  •  Lebenslauf
  •  Motivationsschreiben / Projektbeschreibung / Stand der Vorbereitung
  •  Leistungsübersicht über bisheriges Studium
  •  Portfolio 
  •  Nachweis / Erklärung zu Sprachkenntnissen der Landes- / Arbeitssprache
  •  Kopie des Personalausweises
  •  Zusage der Partnerhochschule (Hinweis: sollte diese noch nicht vorliegen ist ein Nachreichen möglich)

Auswahlprozedere und Vergabekriterien

Die Auswahl der Bewerbungen erfolgt durch eine Kommission der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle (bestehend aus Vertreterinnen beider Fachbereiche, einer Vertreterin des Rektorates, dem Koordinator des Akademischen Auslandsamtes und der Dezernatsleiterin für Studentische und Akademische Angelegenheiten). Nach Einreichung der Unterlagen wird die Entscheidung innerhalb von sechs Wochen mitgeteilt. 

Vergabekriterien:

  • Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen
  • Portfolio
  • bisherige Studienleistungen
  • Sprachkenntnisse
  • Beurteilung eines Hochschullehrenden
  • Sinnhaftigkeit des Auslandsaufenthaltes für das jeweilige Studium
  • Stand der Vorbereitung/Motivation
  • Eigeninitiative, soziales und kulturelles Engagemenz

 

Die Förderung von Internationaler Mobilität im Rahmes des Erasmus-Programms

Ab der Erasmus-Programmgeneration 2021-2027 ist es möglich, mit einem kleinen Teil des Budgets Aufenthalte an Hochschulen außerhalb der Erasmus-Programmländer zu fördern. Die Höhe der Förderung beträgt 700 Euro pro Monat, Reisekosten werden von uns nicht erstattet (Opt Out). Zuschläge für Sonderförerung sind möglich.

Notwendig für diese Förderung ist der Abschluss von Erasmus-Rahmenverträgen mit den Hochschulen. Die Partnerhochschulen müssen sich zu den Grundsätzen der Europäischen Hochschulcharta bekennen und diese umsetzen (z. B. ECTS-System, automatische Anerkennung, Digitalisierung etc.). Für unsere Partnerhochschulen ist dies in der Regel nicht möglich, sodass keine Erasmus-Verträge geschlossen werden können und eine Förderung durch das Erasmus-Programm entsprechend nicht möglich ist.

Eine Ausnahme stellt ein Aufenthalt an der Bezalel Acaemy Jerusalem dar. Hier ist testweise eine Förderung über Erasmus möglich, insofern die Mittel für die übrigen Erasmus-Aufenthalte ausreichend sind. In diesem Fall wird das International Office der*dem Student*in alles Notwendige für die Förderung mitteilen. 

Sollte es zu einem Ausbau dieser Fördermöglichkeit kommen und diese an weiteren Hochschulen außerhalb der Erasmus-Programmländer in Zukunft möglich werden, erfolgt die Information auf dieser Stelle der Webseite. Bis dahin ist das PROMOS-Stipendium weiterhin die passende und mögliche Förderung, auf welche Studierende sich bewerben können.

 

Hinweise zur aktuellen Lage (COVID19): 

Bitte beachtet, ob zum Zeitpunkt von Ausreisewünschen eine Reisewarnung ins Zielland weiter besteht bzw. für welche Länder diese vorliegt.

Im Falle einer weiterhin / erneut geltenden Reisewarnung soll durch die Vergabe eines PROMOS-Stipendiums nicht zu einer Ausreise ermutigt werden. Daher wird vor Ablauf der Reisewarnung in keinem Fall ein Stipendium ausgezahlt – auch wenn eine Zusage vorliegen sollte. Eine Förderzusage wird nur unter der Einschränkung gegeben, dass die Reisewarnung bis Semesterbeginn aufgehoben wird.

Bitte beachtet die Hinweise der Partnerhochschulen, ob eine Einreise möglich sein wird. Es könnte auch hier kurzfristig zu Absagen kommen.

Bitte beachtet ebenso die Sicherheitshinweise des DAAD. Bitte lest diese aufmerksam durch und trefft die genannten Vorbereitungen.

Tragt euch im Fall einer Ausreise in die Krisenliste das Auswärtigen Amtes (ELEFAND) ein.

Im Fall einer Ausreise ist es äußerst wichtig, für ausreichen Krankenversicherungsschutz zu sorgen. PROMOS-Stipendiat*innen können die DAAD-Gruppenversicherung nutzen. Es handelt sich um eine kombinierten Kranken-, Pflegepflicht-, Unfall- und Haftpflichtversicherung. Andernfalls muss der Versicherungsschutz durch den Erwerb privater Versicherungen gewährleistet werden.

PROMOS wird gefördert vom DAAD aus Mitteln des BMBF.

Ansprechpartner

Bernhard Frank Lange
International Office
Campus Design, Kutscherhaus
Neuwerk 7a, 1. OG
T: +49(0)3457751555
international(at)  burg-halle.  de

Sprechzeiten

Aufgrund der Pandemie:

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich.